In Deutschland wird jeder dritte Brand durch elektrischen Strom ausgelöst.

Unsachgemäß angeschlossene Elektrogeräte oder Kurzschlüsse führen sehr häufig zu Bränden. Damit dies nicht geschieht, ist darauf zu achten, dass Elektrogeräte komplett vom Stromnetz entfernt werden und nicht nur auf Stand-By geschaltet sind, um den Stromfluss komplett zu unterbrechen.

Auch bei mangelhafter Isolation, Beschädigungen oder nicht fachmännisch ausgeführten Elektroinstallationen kann es schnell zu einem Brand kommen. Es entsteht ein sogenanntes „Leck“, bei der die Leitung Strom verliert. Ist es an dieser Stelle nun besonders feucht, z.B. durch Luftfeuchtigkeit, wird der Strom fehlgeleitet, und es kann leicht zu einer Erhitzung und folglich zu einem Brand kommen. Allein der Kontakt mit einer beschädigten elektrischen Leitung kann für Menschen und Tiere tödliche Folgen haben.

Eine regelmäßige Wartung von Elektroanlagen ist ebenso wichtig wie die richtige Installation. Eine erwartete Lebensdauer von Elektroanlagen liegt nämlich nur bei 30-35 Jahren, und eine Erneuerung bei Renovierungen ist im Normalfall nicht mit inbegriffen. Viele Häuser in Deutschland sind weitaus älter als 35 Jahre und die Elektroanlagen haben ihre Lebensdauer schon längst überschritten.

In diesen Fällen ist es demnach umso wichtiger, seine alten Elektroanlagen zu warten oder einfach zu erneuern. Für Bauherren sind wir als Baudienstleister für die führenden Fertighaus-Hersteller Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für Elektroinstallationen großer und kleiner Projekte.

Wir stehen Ihnen von Beratung und Planung über Installation bis hin zur Wartung und Reparatur in bereits sechs Bundesländern zur Verfügung.